auch auf facebook

mehr

Ein Lied gegen Stress

Ein Lied gegen Überreizung für Hochsensible, "Setz dich..." und klicke auf das Bild...

(seit Jan. 2020 nur noch auf Vimeo)

mehr

Lovesong

Der junge Songwriter Juan Lemon drückt in diesem Song auf Youtube den Schmerz einer unerfüllten Liebe aus.

Auch sein erstes Video ist sehens- und hörenswert: "Good-bye Summer" !

mehr


Alles über das Kindermusical "Uf nach Bethlehem" und die deutsche Übersetzung "Auf nach Bethlehem"

mehr

Mundartchansons auch als Downloads erhältlich und neu auch auf Youtube

LINK Youtube
Auf dieser Website gibt es Liedbeispiele in der "Kreativen Ecke". Siehe ausserdem "mehr..."

mehr

Einführung und Infos zur Website


Erklärungen, wichtige Punkte, Abkürzungen...

Noch einmal ein HERZLICHES WILLKOMMEN: es freut mich, dass Sie meine Website über Hochsensibilität besuchen.

Wichtig: Der Fokus in diesen Aufzeichnungen liegt auf unseren Ressourcen, auf unserem Potenzial. Hinter allem negativ Erlebten steckt immer auch eine positive Kraft, die es zu ergründen gilt. Sind Sie zur Zeit aber in einer schwierigen Lebensphase und kommen nicht zurecht mit Ihrer hochsensiblen Veranlagung, dann ist eine Website nicht die richtige Ansprechpartnerin, und ich empfehle Ihnen in diesem Falle, eine therapeutische und/oder ärztliche Begleitung in Anspruch zu nehmen. (Siehe "Hilfe für HSP" mit Listen für Therapie- und Beratungsangebote.)

Diese Aufzeichnungen sind sorgfältig recherchiert, entsprechen einer ethischen Grundhaltung und beruhen - neben persönlichen Erfahrungen der Autorin mit einer ausgeprägten Hochsensibilität - auf langjähriger professioneller Erfahrung, basierend auf einer fundierten Therapieausbildung. Die Autorin beruft die Leserinnen und Leser auf ihre Eigenverantwortung und haftet nicht für eventuelle problematische Reaktionen auf Grund der Lektüre dieser Website.
(Siehe auch die Informationen zur Haftung in den Kapiteln Hilfe für HSP und Links.)


Es ist eine Website, die sich ständig weiter entwickeln soll. Neue Kapitel kommen hinzu, ältere werden vielleicht abgeändert, angepasst, ergänzt.
Ich erhebe in meinen Ausführungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die einzelnen Kapitel dieser Website sind - obwohl sie Hinweise auf andere Themen enthalten - möglichst in sich abgeschlossen. Dies bringt mit sich, dass wichtige und grundlegende Informationen über Hochsensibilität in verschiedenen Kapiteln wiederholt vorkommen können.

Einige Kapitel oder Stichworte werden Sie vielleicht speziell ansprechen, andere wiederum weniger. Wichtig ist zu betonen: wir erfassen hier keine Krankheit, welche normalerweise immer ähnliche Symptome und Abläufe aufweist. Hochsensibilität gilt als Veranlagung und kann sich auf vielfältige Weise manifestieren und sich - trotz typischen Merkmalen - bei jedem Menschen wieder neu und anders zeigen.

Fallbeispiele (kursiv geschrieben) sind nicht konstruiert, sondern authentisch – und stammen einerseits von hochsensiblen Menschen, mit denen ich therapeutisch gearbeitet habe oder die mir geschrieben haben, andererseits auch von mir selber oder von Freunden und Bekannten mit hochsensibler Veranlagung. Selbstverständlich nenne ich keine Namen und verfremde Beispiele wenn nötig, so dass die Anonymität des betreffenden Menschen gewahrt bleibt. Vorhandene Ähnlichkeiten mit Ihnen und Ihrem Leben sind also zufällig.

Hochsensible haben die Sensibilität natürlich nicht für sich alleine gepachtet (siehe Kapitel "sensibel - unsensibel?"), ihre nicht hochsensiblen Mitmenschen verfügen genau so über eine sensible Seite, neigen aber – entsprechend der Norm (und Mehrheit) – weniger schnell zu einer Überstimulation des Wahrnehmungssystems. Zur Abgrenzung von den 15 bis 20 Prozent der Hochsensiblen nenne ich sie auf dieser Website häufig Normalsensible. Damit möchte ich lediglich diese spezielle Unterscheidung sprachlich vereinfacht ausdrücken können (im Wissen darum, dass "normal" ein diskussionswürdiger Ausdruck ist).

Elaine N. Aron, die amerikanische Pionierin im Gebiet der Hochsensibilität, prägte in der englischen Originalausgabe ihres ersten Buches den Namen "the highly sensitive person", - die hochsensible Person. Daraus entstand die Abkürzung HSP, die ich auch öfters verwende - ebenso hin und wieder die Abkürzung HS für Hochsensibilität.

Ich möchte Ihnen nun noch einen bekannten Spruch in Erinnerung rufen: "Der Weg ist das Ziel": Der Weg zum eigenen Potenzial ist oft ein langer Weg, und es ist gut, wenn man dabei eine gehörige Portion Geduld in seinen Rucksack mit einpackt.

Viel Glück auf dem Weg!

Marianne Schauwecker










Letztes Update: 21.11.2019