Auch auf Facebook

mehr

Ein Lied gegen Stress

Ein Lied gegen Stress und Überreizung: "Setz dich..." und klicke auf das Bild...
Neue Lieder auf dem Youtube-Kanal von www.juanlemon.com

mehr


Alles über das Kindermusical "Uf nach Bethlehem" und die deutsche Übersetzung "Auf nach Bethlehem"

mehr

Mundartchansons auch als Downloads erhältlich und neu auch auf Youtube

LINK Youtube
Auf dieser Website gibt es Liedbeispiele in der "Kreativen Ecke". Siehe ausserdem "mehr..."

mehr

Weihnachtsmusical für Kinder:
Uf nach Bethlehem!

von Marianne Schauwecker

Auch in hochdeutscher Übersetzung "Auf nach Bethlehem!"

"Bald isch Wiehnacht..." (1. Bild, 1. Szene)

Wegen diversen Anfragen aus Deutschland ist "Uf nach Bethlehem" (original schweizerdeutsch) nun auch in hochdeutscher Sprache erhältlich: "AUF NACH BETHLEHEM"! Die unten folgenden Informationen gelten auch für die schriftdeutsche Version!

Basisinformationen

Eine 'heutige' Weihnachtsgeschichte mit neuen Weihnachtsliedern für Kinder:
Fünf Geschwister gehen kurz vor Weihnachten auf eine abenteuerliche Wanderung: sie wollen wissen, ob es die über 2000 Jahre alte Weihnachtsgeschichte in der heutigen Zeit immer noch gibt... (die Geschichte wird weiter unten noch genauer geschildert.)

Dauer: 50 bis 60 Minuten

Mitspielende: ca. 20 bis über 40 Kinder (es liegt auch ein Bericht über eine Aufführung mit 64 Kindern vor, siehe unten!), es eignen sich aber auch kleinere Kindergruppen mit entsprechenden Anpassungen. (Fragen nach diesbezüglichen Tipps sind willkommen.)

Alter: ca. 6 bis 13 Jahre: Primarschul/Grundschulalter, diverse Rollen auch für jüngere (Kindergarten) oder ältere Kinder (Oberstufe), die sich noch nicht "zu gross" vorkommen.
Ideal: eine altersmässig gemischte Gruppe; dies ist aber keine Bedingung, auch eine Schulklasse mit gleichaltrigen Kindern eignet sich sehr gut. Es liegt z.B. bereits der Bericht einer erfolgreichen Aufführung vor, die lediglich von 2. und 3.Klässlern bestritten wurde (es wurden nur ein paar vereinfachende Anpassungen gemacht).

Zielgruppen: Schulen, kirchlicher Bereich (gleichermassen reformierter und katholischer Unterricht, kirchliche Jugendarbeit), jede andere Form von Kindergruppe, welche zu Weihnachten ein Musical aufführen möchte

Titel-Verwechslungsmöglichkeit: Der Titel "Uf nach Bethlehem!" des vorliegenden, in der heutigen Zeit spielenden Musicals gleicht übrigens dem Titel eines ganz andern Weihnachtsmusicals (über die ursprüngliche Weihnachtsgeschichte): "Uf em Wäg nach Bethlehem" von Markus Hottiger. Bitte nicht verwechseln... Beide Musicals sind im Übrigen empfehlenswert:-)!

Spektrum des Musicals

Die ersten beiden Inszenierungen von "Uf nach Bethlehem" haben die definitive Fassung des Skripts geprägt und stiessen auf sehr positives Echo - trotz ganz verschiedenen Bedingungen.
Gerade diese verschiedenen Bedingungen zeigten, dass das Musical mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen zu einer erfolgreichen Aufführung gelangen kann.
Hier ein kurzer Überblick:

Gunzwil/LU

Zollikon/ZH


Andere positive Punkte

Ab 2011 hat sich das Musical bereits auf erfreuliche Weise weiter verbreitet.
Es zeigte sich auch, dass die Länge des Stückes mit knapp einer Stunde für alle Beteiligten ideal ist, - dass im Ablauf des Stücks nie längere Pausen entstehen - und schliesslich: dass Geschichte und Musik begeistern, erfreuen und berühren, ohne "moralisierend" zu wirken.

"Wäre mir doch weisi Mänsche..." ("Wären wir doch weise Menschen...")

Zusammenfassung der Geschichte

Die Geschichte spielt kurz vor Weihnachten, also "grad jetzt, i dem Momänt", wie die Sprecherin bei ihren einführenden Worten sagt.
Wir lernen die Weihnachtsstimmung in einem Dorf kennen, welches jedes beliebige Dorf sein könnte (Lied "Bald isch Wiehnacht"). Und bald darauf erscheinen Herr und Frau Roos in Begleitung ihrer fünf Kinder: die Eltern sind auf dem Weg in ihr "Wellness-Wochenende" zum 15. Hochzeitstag, die Kinder erwarten die Grosseltern, welche an diesen zwei Tagen für sie sorgen sollen. Doch kaum sind die Eltern weg, kommt per Handy die Hiobsbotschaft, dass Opi sich ein Bein gebrochen hat und die Grosseltern deshalb nicht kommen können.

Für die Kinder, die keine Lust haben, zur Nachbarin zu gehen (wie es für den Notfall geplant wurde), bedeutet dies der Start in ein ganz besonderes Abenteuer: Ein Lehrer hat seine Schüler nämlich dazu angeregt, sich Gedanken darüber zu machen, ob die über 2000 Jahre alte Weihnachtsgeschichte in der heutigen Zeit immer noch lebendig sei - oder ob Weihnachten für uns Menschen definitiv zum "Weihnachtsstress" und "Geschenkrummel" geworden sei.
So machen sich die fünf Kinder mutig auf, "Bethlehem i de hütige Ziit" zu suchen (Lied "Mir gönd nach Bethlehem": Hörbeispiel).

Auf diesem Weg ins Ungewisse lernen sie nicht nur die 'Hirten von heute' kennen (Lied "Mir Hirte vo hüt - mit Schaf-Chor"), mit welchen sie darüber diskutieren, ob es wohl heutzutage auch noch Weihnachtsengel gibt (Lied "Öis Ängel git's no immer") - und bei denen sie übernachten dürfen. (Infos über heutige Hirten, die es durchaus noch gibt, ganz zuunterst nach dem Hirtenbild)

Die Kinder geraten auch in eine graue, lärmige Stadt, in welcher ihnen im Gespräch mit den Stadtmenschen - in Anlehnung an die drei Weisen aus dem Morgenland - klar wird, was 'Weisheit' eigentlich bedeutet (Lied "Wäre mir doch weisi Mänsche").
Die fünf Kinder lernen auf ihrem Weg auch, was Vertrauen ist (Lied "Liebe Gott, Du bisch da") - und dass sie durch das Leben geführt werden (Lied "So nimm mich bi de Hände").
So treffen sie schliesslich ihre Eltern wieder, - wie abgemacht zur Weihnachtsfeier in der Kirche - im Wissen, dass es "ihr Bethlehem" auch heute noch gibt, - dass man nur richtig hinschauen und suchen muss (Lied "Oh Du liebs Jesuschind").

"Bald isch Wiehnacht, bald isch Wiehnacht,
säg, isch das nöd wunderbar?
Bald isch Wiehnacht, bald isch Wiehnacht,
s'schönschti Fäscht im ganze Jahr!

D'Schaufänschter sind voll vo Sache,
wo öis möchted gluschtig mache,
Guetsli gits und Wiehnachtsböim,
Chinder- und Erwachsnetröim.

Alli sind am Choche, Bache,
poschted no die letschte Sache,
zünded Cherzli, dekoriered,
baschtled Gschänkli und verziered.

Wiehnacht, Wiehnacht, wunderbar,
s'schönschti Fäscht im ganze Jahr, ............."

Und in der hochdeutschen Übersetzung:

"Weihnacht, Weihnacht, bald ist Weihnacht,
sagt, ist das nicht wunderbar?
Weihnacht, Weihnacht, bald ist Weihnacht,
unser schönstes Fest im Jahr!

Weihnachtswünsche, Weihnachtsbäume
gaukeln durch die Kinderträume,
Pfefferkuchen, Kerzenschein,
ach wie duftet das so fein!

Alle sind am Zubereiten
süsser Weihnachts-Köstlichkeiten,
backen Plätzchen und verzieren,
singen, schmücken, dekorieren.

Weihnacht, Weihnacht wunderbar,
unser schönstes Fest im Jahr, ............."

Rückmeldungen und Feedbacks


Falls Sie "Uf nach Bethlehem" aufgeführt haben, bin ich sehr interessiert an Feedback aller Art. Danke, wenn Sie sich die Mühe nehmen, von Ihrer Aufführung zu berichten: für ein Mailformular hier anklicken.
Und viel Spass und Freude! Marianne Schauwecker


Materialien für Musical-Aufführungen


1. SKRIPT der Handlung inklusive Liedtexte (ohne Noten)

Die beiden handlichen Skripts, Format A5
Schweizerdeutsch (Jugendreihe 195) und Hochdeutsch (Jugendreihe 228)


Für LESEPROBEN klicken Sie bei den folgenden Links auf die schweizerdeutsche oder hochdeutsche Version und geben Sie dann im  Suchfeld "Marianne Schauwecker" oder den Musical-Titel ein:

- Leseprobe Schweizerdeutsch unter folgendem Link: "Uf nach Bethlehem"

- Leseprobe Hochdeutsch unter folgendem Link: "Auf nach Bethlehem"

2. LIEDERMAPPE mit den Noten der Musical-Lieder

Format A4

Die Notenblätter zu den Musical-Liedern: schöne neue Weihnachtslieder für Kinder
(Es gibt sie auch in hochdeutscher Übersetzung!)


3. ZWEI CDs

"Chinderlieder-Topf"

Auf der CD "Chinderlieder-Topf" sind sämtliche Lieder des Weihnachtsmusicals "Uf nach Bethlehem" enthalten. Sie werden von den Kindern gesungen, welche an der Uraufführung des Musicals mitgespielt haben.
Die CD enthält als "Zugabe" noch sechs weitere Kinderlieder - z.B. unter anderen das Lied vom Kind, welches als Haustier einen "Floh im Ohr" hat, das Lied vom Zwölfjährigen, der sich ärgert, dass er "weder gross no chlii" ist - oder ein "Liebeslied" an die Sonne: "Grüess die wohl, du liebi Sunne"......

Auf dem "Chinderlieder-Topf" wird "schwiizerdüütsch" gesungen!
Jedoch gibt es für jedes Lied Noten mit schriftdeutscher Übersetzung!

Hörbeispiele bitte anklicken - oder die Lieder auf den gängigen Musikplattformen downloaden.


Playback-CD zum "Chinderlieder-Topf"

Die Playback-CD enthält die INSTRUMENTALEN LIEDBEGLEITUNGEN sämtlicher Lieder der CD 'Chinderlieder-Topf' - für Aufführungen des Musicals und ganz generell zum Mitsingen.


Vertrieb, Bestellmöglichkeiten, Kontakt


Vertrieb der Musical-Skripts:

Der 'teaterverlag ELGG' ("teater..." tatsächlich ohne h...) vertreibt das Musical "Uf nach Bethlehem"/"Auf nach Bethlehem" und informiert über die Aufführungsrechte.
Für Schulen und Kirchgemeinden werden spezielle Bedingungen gewährt und finanzielle Möglichkeiten berücksichtigt: www.theaterverlage.ch

Onlinebestellung: Über die Onlinebestellung der Autorin Marianne Schauwecker sind 1-2 Probe-Exemplare der Skripts erhältlich.

Vertrieb der Liedermappen:

Über den Verlag  www.theaterverlage.ch

Notenblätter einzelner Lieder sind über die Autorin erhältlich: Kontaktformular

Vertrieb der CDs

Über die Onlinebestellung der Autorin oder über das Kontaktformular

Das Hören der Lieder, von andern Kindern gesungen, vereinfacht das Lernen der Lieder: die Autorin gewährt deshalb bei einem grösseren CD-Kauf (z.B. für eine Schulklasse) einen grosszügigen Rabatt.


Haben Sie zusätzliche Fragen? Dann klicken Sie diese Email-Adresse an.


CD-Aufnahmen, teilweise "vor Ort" mit dem "Hardmobile" (Moritz Wetter www.hardstudios.ch)

...und noch ein paar Bilder aus den Proben...

...hier wird schon fleissig geprobt...

Die "Geschwister Roos" machen sich auf die Suche nach "Bethlehem i de hütige Ziit"...

... und treffen dabei unter anderem auf die "Hirte vo hüt".

Die "Hirten von heute": Wer sich übrigens wundert, dass in einer "heutigen Weihnachtsgeschichte" noch Hirten mitspielen, muss folgendes wissen: Es gibt tatsächlich auch heutzutage noch Hirten, wie z.B. die Migros Infoline berichtet: "Wanderherden haben in der Schweiz eine lange Tradition. Heute reisen noch ca. 20-25 Hirten mit jeweils gut 400 bis 500 Schafen durch das Unterland..." Ein weiterer Artikel über Wanderhirten (Illnau) im Tages Anzeiger (Dez. 2018) unter diesem Link.


Letztes Update: 6.9.2020