Auch auf Facebook

mehr

Ein Lied gegen Stress

Ein Lied gegen Stress und Überreizung: "Setz dich..." und klicke auf das Bild...
Neue Lieder auf dem Youtube-Kanal von www.juanlemon.com

mehr


Alles über das Kindermusical "Uf nach Bethlehem" und die deutsche Übersetzung "Auf nach Bethlehem"

mehr

Mundartchansons auch als Downloads erhältlich und neu auch auf Youtube

LINK Youtube
Auf dieser Website gibt es Liedbeispiele in der "Kreativen Ecke". Siehe ausserdem "mehr..."

mehr

Texte, Gedichte und Zitate (1)


You were born with potential.
You were born with goodness and trust.
You were born with ideals and dreams.
You were born with greatness.
You were born with wings.
You are not meant for crawling, so don't.
You have wings.
Learn to use them and fly.
- Rumi

Du bist mit einem Potenzial geboren worden.
Du bist mit Güte und Vertrauen geboren worden.
Du bist mit Idealen und Träumen geboren worden.
Du bist mit Grösse geboren worden.
Du bist mit Flügeln geboren worden.
Du bist nicht zum Kriechen geboren, also krieche nicht.
Du hast Flügel.
Lerne, sie zu gebrauchen und fliege.
- Rumi


Zoom (38KB)

Mark. I. Rosen (aus "Thank You For Being Such A Pain")

"In der Schule des Lebens sind schwierige Menschen unsere Lehrer. Sie lehren uns die wichtigsten spirituellen Lektionen, jene Lektionen, die wir nie aus eigenem Antrieb lernen würden."


Zoom (37KB)

Marianne Williamson:

Unsere tiefste Angst ist nicht,
dass wir ungenügend sind.
Unsere tiefste Angst ist,
dass wir über alle Massen kraftvoll sind.

Es ist unser Licht - nicht unsere Dunkelheit,
was uns am meisten erschreckt.
Wir sollten uns fragen: Wer bin ich,
um brillant, grossartig, talentiert und kraftvoll zu sein?
Frage dich einmal:
Was machst du eigentlich,
um all das nicht zu sein?

Du bist ein Kind Gottes.
Dein zögerliches Spiel hilft der Welt nicht.
Es wird nichts erhellt,
wenn du dich kleiner machst,
damit andere sich nicht verunsichert fühlen.

Wir wurden geboren,
um den Glanz Gottes,
der in uns ist,
offenkundig zu machen,
dieses Licht, das in uns allen ist.

Und wenn wir es leuchten lassen, geben wir anderen die Erlaubnis,
dasselbe zu tun.

(Dieses Zitat wird oft Nelson Mandela zugeschrieben, da er es einmal zitiert hat.)



Eine Leserin fand, folgendes Gedicht passe sehr gut zu hochsensiblen Menschen:

Wer Schmetterlinge lachen hört

von Carlos KargesZoom (66KB)

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken
der wird im Mondschein, ungestört
von Furcht die Nacht entdecken.

Der wird zur Pflanze, wenn er will,
zum Tier, zum Narr, zum Weisen,
und kann in einer Stunde
durchs ganze Weltall reisen.

Er weiß, dass er nichts weiß,
wie alle andern auch nichts wissen,
nur weiß er, was die anderen
und er noch lernen müssen.

Wer in sich fremde Ufer spürt,
und Mut hat sich zu recken,
der wird allmählich ungestört
von Furcht sich selbst entdecken.

Abwärts zu den Gipfeln
seiner selbst blickt er hinauf,
den Kampf mit seiner Unterwelt
nimmt er gelassen auf.

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken,
der wird im Mondschein, ungestört
Von Furcht die Nacht entdecken.

Wer mit sich selbst in Frieden lebt,
der wird genauso sterben
und ist selbst dann lebendiger
als alle seine Erben.


Gedichte von Regula Zellweger

Ich wünsch mir Flügel,
denn
es ist leicht

Erst wenn ich abhebe,
spüre ich
es ist leicht

Aber es ist nicht leicht,
zu fliegen und
gleichzeitig
verwurzelt zu sein.
Lass mich meinen Rhythmus finden.


Blau ist mehr als Blau.
Grün ist mehr als Grün.
Weiss ist mehr als Weiss.
Ich bin mehr als ich.
Weiss nicht, was ich weiss.

Meine Vergangenheit male ich
jeden Tag neu
.

Jeden Tag wähle ich meine Farben.
Helle, sanft-fröhliche, warme.
Übertünche düstere Erinnerungen
und setze Glitzer auf die strahlenden.
Male harmonische Bilder
mit einigen Dissonanzen drin,
spannungsvoll und lebendig
Denn das tut mir gut.

Ich lasse nicht mehr zu,
dass andere mir vorschreiben,
welche Farbtuben für mich geeignet seien.
Lass meinen Bildern keinen Grauschleier verpassen.

Sitze dann mit schelmischem Lachen
vor meiner Galerie.
So fühlt sie sich gut an,
die Narrenfreiheit des Alters.


Ent-scheiden

Wenn Entscheiden
Spass macht
Loslaufen!
Wenn Entscheiden
leiden macht
entscheide ich
mich zu ent-scheiden

"Scheiden" heisst "trennen".
"Ent" heisst "befreien von"
Ent-scheiden meint also
"Befreien vom Trennen"

Statt trennen verbinden
Statt verlieren integrieren
Statt entweder oder
sowohl als auch
eins nach dem andern
und nebeneinander
und was ganz Neues noch dazu

Den ganzen bunten Blumenstrauss


Montagmorgen

Eine leichtfüssige Glitzerwoche
wünsch ich Dir.
Und Sonnenkringel
zwischen Laub und auf dem Wasser.
Zeit zum Verschenken.
Zeit zum Träumen.
Tage wie edle Perlen,
und zwischendrin auch bunte Klunker.

Sieben Tage,
alle einmalig, einzigartig,
Tage voller Lebenslust
und lustvollem Leben.
Und am nächsten Montag
wünsch ich Dir neue Wünsche.
Denn verschenkte gute Wünsche
vermehren sich wie Kaninchen.


Letztes Update: 27.10.2020