Diese Inhalte kommen von: http://www.hochsensibilitaet.ch/content/e11223/e12848/index_ger.html


Hochsensible Jugendliche

Zurück zur Titelseite


Dieses Kapitel beruht auf einem Vortrag der Website-Autorin M. Schauwecker - "Ist ihr Kind hochsensibel?" - und ist das fünfte Kapitel in einer Serie von fünf Kapiteln.

Als Grundlage nebst eigenem Wissen und Erfahrungen dient in diesem Kapitel auch das Standardwerk der HS-Pionierin Elaine N. Aron "Das hochsensible Kind", mvgVerlag - mit seinen vielen Tipps zum Thema 'Hochsensible Jugendliche'. Aron hat diesbezüglich eine sehr sorgfältige Zusammenfassung verfasst, so dass das vorliegende Kapitel manchen ihrer Themenpunkte übernommen hat, nebst eigenen Beiträgen und Ergänzungen durch die Website-Autorin.

Fallbeispiele am Schluss des Kapitels!

Die anspruchsvolle Zeit des Erwachsenwerdens

Als Eltern von jugendlichen Töchtern und Söhnen sollte man sich vergegenwärtigen, wie anspruchsvoll die Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen eigentlich ist. Meistens muss man nur zurückdenken an die eigene Pubertät: Wie viel kommt in dieser Zeit auf den heranwachsenden Menschen zu!
Schulabschluss, Ablösung von den Eltern, Körperentwicklung, hormonelle Entwicklung, Sexualität, die Anfänge der Partnersuche, berufliche Entscheidungen und Ausbildung(en)... - und dies alles in einem eigentlich recht kurzen Zeitraum.

Wenn dieses Kapitel auch Probleme anspricht, die gerade hochsensible Jugendliche besonders treffen können, so darf dadurch nicht der Eindruck entstehen, dass die meisten Hochsensiblen ihre Pubertät als besonders schwierig erfahren müssen. Elaine Aron erwähnt im Gegenteil, dass hochsensible Teenagers auch zu "idealen Jugendlichen" werden können, gerade wenn die Kindheit vielleicht komplex verlaufen ist - mit viel Angewöhnungsarbeit und Problemen: Viele dieser Jugendlichen fühlen sich nach Schwierigkeiten in der Kindheit nun viel wohler in ihrer Haut, ihr Selbstwert steigt und sie entwickeln ein neues Selbstverständnis.
Jedoch ist das natürlich nicht immer so, und Probleme können sich beim Erwachsenwerden auch verstärken oder neu auftreten.

In der Folge werden nun ein paar wichtige Punkte angesprochen, die in der Pubertät berücksichtigt werden sollten - oder zu einem zentralen Thema werden können.

Hochsensible Jugendliche brauchen unbedingt
einen eigenen, ganz persönlichen Rückzugsort.

Fallbeispiele

Immer häufiger suchen auch schon junge Hochsensible im Internet nach Stichworten, welche sie dann zum Thema Hochsensibilität führen.
Im Kapitel "Persönliche Berichte" (anklicken) soll hier auf vier Berichte von jungen Menschen hingewiesen werden (bitte zu den entsprechenden Daten scrollen):

1.3.12 Bericht eines jungen Mannes
27.11.14: Bericht eines 14jährigen Mädchens
11.1.15: Bericht eines 16-jährigen Mädchens
17.7.15 Lebensbericht eines 21-jährigen jungen Mannes

Ein hochsensibler Jugendlicher spielt sich nach der Schule frei, (die Ohren geschützt durch Ohrstöpsel):
das kraftvolle "Drummen" hilft ihm, Spannungen loszulassen
und wieder "auf den Boden zu kommen".